La Mort Vivant (2018), IFTR World Congress, Belgrade (Serbia)

Photo credits: David Mason

La Mort Vivant explores the complex relationship between religious iconography and the female body. „ A man is not defiled by what enters his mouth, but by what comes out of it“ (Matthew 15:11). What might this verse mean to women? Does the Mouth of Uterus spit or swallow? La Mort Vivant connects abject and object, sin and catharsis, virgin and whore, virtue and vulgarness.

The performance was accompanied by the presentation "Church of Performance Fucks the Patriarchy", held by Dagmar Schwitzgebel as part of the IFTR's working Group Performance, Religion and Spirituality.
 

La Mort Vivant beschäftigt sich mit der komplexen Beziehung zwischen religiöser Ikonographie und dem weiblichen Körper. „Was zum Munde eingeht, das verunreinigt den Menschen nicht; sondern was zum Munde ausgeht, das verunreinigt den Menschen“ (Matthäus 15:11). Was mag dieser Satz für Frauen bedeuten? Schluckt oder spuckt ein Muttermund? La mort Vivant verbindet Abjekt und Objekt, Sünde und Läuterung, Jungfrau und Hure, Tugend und Vulgärheit.

Begleitet wurde die Performance von der Präsentation "Chruch of Performance Fucks the Patriarchy", die Dagmar Schwitzgebel im Rahmen der IFTR-Arbeitsgruppe Performance, Religion und Spiritualität hielt.


Comments

Popular posts